neuland-projekt-boechingen

Schloss Wachenheim – Böchingen

Im Herbst 2018 hat eine Projektgesellschaft der Matthias Ruppert Holding GmbH das ehemalige Firmenareal der Schloss Wachenheim AG in Böchingen gekauft. Im Zuge der Vertragsverhandlungen wurde die Neuland GmbH mit der Erstellung einer städtebaulichen Machbarkeitsstudie zur Abstimmung mit der Gemeinde und Kaufpreisfindung beauftragt. Zielsetzung war und ist, auf der ca. 3,5 ha großen Industriebrache ein ganzheitliches Quartier mit einer Mischnutzung aus touristischer Infrastruktur sowie barrierefreiem Wohnraum in Kombination mit wohnaffinen Dienstleistungen und Einfamilienhäusern zu entwickeln.

Nach Abschluss der Kaufvertragsverhandlungen wurde die Neuland GmbH mit der Lenkung des Planungsprozesses von der Brache bis zum Abschluss des Bauleitplanverfahrens (Baurecht) beauftragt. Teil der Aufgabe ist die Moderation von Planungswerkstätten, die Koordination des Fachplanungsteams, die Abstimmung der Planungen mit den genehmigenden Behörden und den politischen Vertretern sowie die Gestaltung der Bürgerbeteiligung.

Planverfasser:
FAT Architects S.à r.l.
BGHplan

Machbarkeitsstudie (Bild 1):
Neuland-lenken

Scroll to Top